Wasser – eine bedrohte Ressource

Megalodon – der grosse Bruder des weissen Hais – ist vor ungefähr 2.3 Millionen Jahren ausgestorben, weil sich das Klima abrupt verändert hat und die Erde um einen Drittel abkühlte. Diese These wird allerdings diskutiert. Breiter Konsens herrscht hingegen unter Wissenschaftlern über die Folgen des heutigen Klimawandels. Längere und häufiger auftretende Dürreperioden machen nicht nur Meerestieren zu schaffen, sondern bringen bereits Millionen von Menschen in Notlage.

 

«Aqua». Das Neueste von 12 Anlagethemen bei Volt

Die gute Nachricht: High-Tech-Firmen versuchen die Wasserversorgung zu sichern, in dem sie Meerwasser entsalzen, Wasserlecks stopfen und die Wasserverschmutzung reduzieren. Vontobel Volt® Kunden können an diesem potenziellen Wachstumsmarkt seit Ende August teilnehmen über das Anlagethema «Aqua». Der zugrundeliegende Index wurde an den Swiss Derivate Awards 2020 ausgezeichnet.

Wasserkonsum und Wasservorrat im Ungleichgewicht

Als ob die Klimaerwärmung nicht schon Herausforderung genug wäre, verschärft marode Infrastruktur, das globale Bevölkerungswachstum und die wachsende Konsumlust in den Schwellenländern das Problem der sicheren Wasserversorgung. Der Wasserverbrauch steigt steilt an, doch das Wasserangebot lässt sich nur begrenzt erweitern. Bereits heute schneiden viele Nationen schlecht ab beim «Wasser-Stresstest». Um die Balance wiederherzustellen, sind gigantische Investitionen in Forschung, Installation und Modernisierung nötig. Dies bildet auch der globale Wassermarkt ab, der ein riesiges Volumen von rund 600 Mrd. US-Dollar pro Jahr umfasst.  

Nur wenig Wasser ist bisher nutzbar

Wir leben auf dem blauen Planeten. 97 Prozent des Wassers ist jedoch Salzwasser. Von den restlichen 3 Prozent können wiederum lediglich 7.5 Prozent des Frisch- oder Trinkwassers zum Durstlöschen oder für die Bewässerung in der Landwirtschaft genutzt werden, da der grösste Teil des Süsswassers in Form von Gletschern oder Schnee gebunden ist. Selbst wenn diese wegen der globalen Erderwärmung schmelzen, wird das Angebot an Trinkwasser die Nachfrage nicht stillen können, ohne dass auf verschiedenen Ebenen das Wasserproblem angepackt wird. Heute will man in drei Schlüsselbereichen der Wasserverknappung entgegenwirken:

  • Wassergewinnung und Wasserspeicherung
  • Wassereffizienz
  • Wasserinfrastruktur

Wassergewinnung. Mit Hilfe von Meerwasserentsalzung

Die Meerwasserentsalzung spielt eine entscheidende Rolle bei der Erweiterung der Trinkwasserversorgung. Für Saudi-Arabien ist die Technologie lebenswichtig: der weltweit grösste Produzent von entsalztem Wasser deckt 50 Prozent seines Bedarfs damit ab. Weitere technische Errungenschaften und Kostensenkungen sollten dem Markt weltweit Auftrieb geben.

Wassereffizienz. Lecks stopfen

Allein in Grossbritannien gehen gemäss der britischen Umweltbehörde 3 Milliarden Liter Wasser durch löchrige Rohre verloren. Pro Tag. Eine neue satellitengestützte Technologie, die bei der Wassersuche auf anderen Planeten zum Einsatz kam, ermöglicht die Erkennung von Lecks. Der Hauptvorteil liegt in den niedrigen Kosten, da grosse Flächen mit geringem Aufwand durchleuchtet werden können. In der Landwirtschaft könnten moderne Bewässerungssysteme den Wasserverbrauch um 30 bis 70 Prozent senken.

Wasserinfrastruktur. Der Kampf gegen die Wasserverschwendung

China befindet sich nach dem Lockdown bereits wieder auf Wachstumskurs und fährt die Landwirtschaft und die Industrie hoch. Die bedeutenden Stützen der grössten Volkswirtschaft der Welt verbrauchen allerdings auch viel Wasser und verschmutzen es. China investierte von 2015 bis 2020 rund USD 200 Milliarden, um die Kontamination von Wasser in den Griff zu kriegen.

Privatanleger fischen häufig im Trüben

Fazit: Im Bereich Wasserinvestments lauern erhebliche Renditemöglichkeiten. Für den einzelnen Privatanleger ist es schwierig, den gesamten Markt im Blick zu behalten. Wer mit Vontobel Volt® investiert, kann dieses Anlagethema aktiv auswählen und unseren Finanzexperten die Aufgabe übertragen, jene Unternehmen aktiv auszusuchen, die sich in den drei Schlüsselbereichen durchsetzen könnten.

Systematischer Anlageprozess

Zuerst erfolgt eine quantitative Filterung zur Identifizierung von börsenkotierten Unternehmen, die im Bereich Wasser tätig sind. Anschliessend führen wir eine fundamentale Unternehmensanalyse durch und prüfen die Zukunftsfähigkeit des Geschäftsmodells. Bei der Endauswahl kommt das Global Quality Achievers-Modell zum Tragen. Dabei werden auch ESG-Kriterien (Environmental, Social and Governance) berücksichtigt.  Zum breit abgestützten Index gehören unter anderem Unternehmen wie Hannon Armstrong Sustainable Infrastructure Capital Inc. (HASI), IDEXX Laboratories Inc. und Sulzer AG (Stand 5. Oktober 2020).

Disclaimer

Diese Publikation entspricht Marketingmaterial gemäss Art. 68 des Schweizer FIDLEG und dient ausschliesslich zu Informationszwecken. Zu den genannten Finanzprodukten stellen wir Ihnen gerne jederzeit und kostenlos weitere Unterlagen wie beispielsweise das Basisinformationsblatt oder den Prospekt zur Verfügung. Die Angaben in diesem Artikel stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zur Beanspruchung einer Dienstleistung, zum Kauf oder Verkauf einer Anlage oder zum Abschluss einer anderen Transaktion dar. Die Erbringung der in diesem Artikel beschriebenen Dienstleistungen richtet sich ausschliesslich nach dem mit dem Anleger abgeschlossenen Vertrag. Die hierin enthaltenen Angaben und Ansichten dienen ausschliesslich Informationszwecken und tragen keinen individuellen Anlagezielen, Finanzverhältnissen oder Bedürfnissen Rechnung. Zudem können Inhalt, Umfang und Preise der Dienstleistungen und Produkte nach Anleger und/oder aufgrund rechtlicher Einschränkungen unterschiedlich ausgestaltet sein und jederzeit geändert werden. Bevor eine Anlageentscheidung getroffen wird, sollte der Anleger eine individuelle Beratung zu seiner persönlichen Situation in Anspruch nehmen. Potenzielle Anleger sollten sich bewusst sein, dass die vergangene Performance nicht zwingend einen Hinweis auf die zukünftige Wertentwicklung liefert. Die Bank Vontobel AG übernimmt keinerlei Haftung für Verluste oder Schäden irgendwelcher Art, die durch die Verwendung der hierin enthaltenen Informationen entstehen.